Präzise Messtechnik
Flexible Einbindung
Digitale Regeltechnik
Robuste
Schutzbeschaltung
Skalierbar durch
Modularität
Batterieschutzfunktion
Effektives
Thermomanagement

HV-DCDC-Wandler

Das Know-how bündelt Querom in verschiedenen Anwendungsbereichen.
Dazu zählen unter anderem HV-DCDC-Wandler.

Querom verwendet hochwertige Bauteile für eine präzise Strom- und Spannungsmessung am Ausgang mit extrem niedrigen Temperaturdrift bei gleichzeitig langer Lebensdauer.

Vollständig digitale, nichtlineare Regelschleife für eine optimale Skalierbarkeit und einer schnellen Anpassung an eine neue Hardware. Die Querom Regeltechnik verwendet keine Optokoppler, besitzt wenig Drift über das Alter und erlaubt vollständig einstellbare Sollwerte.

Die HV-DCDC-Wandler haben eine CAN- oder Ethernet Schnittstelle, programmierbare Digital IO’s und einen großen Weitbereichseingang, sodass eine äußerst flexible  Einbindung in bestehende Systeme ermöglicht wird.

Die Digital IOs und der Ausgang sind dauerhaft gegen Überspannungen und Masseschleifen geschützt. Transiente Überspannungen auf den Versorgungsleitungen stellen für die DCDC-Wandler ebenfalls keine Probleme dar.

Die Kombination aus digitaler Regeltechnik und parametrierbarer Software erlaubt eine ideale Versorgung einer Batterie. Durch eine Versorgung mit einer fixen Spannung kommt es zu einer schnellen Alterung und damit einhergehend zu einem Kapazitätsverlust. Die Querom HV-DCDC-Wandler ermöglichen eine, auf die Batterie zugeschnittene, Ladung.

Die Konstruktion der Querom HV-DCDC-Wandler ermöglichen auf ein und derselben Baugruppe unterschiedliche Ein- und Ausgangsspannungsbereiche. Der Ein- und Ausgangsspannungsbereich wird ausschließlich durch die Bestückung definiert. Durch das Konzept der Verschaltung einzelner 1KW Leistungseinheiten kann die gewünschte Geräteleistung ganz einfach durch Stecken auf das Motherboard variiert werden.

Besonderes Augenmerk wurde bei der Entwicklung der Querom-HVDC Plattform auf ein effizientes Kühlkonzept gelegt. Dazu wird jede Leistungsstufe auf separaten Kühlvorrichtungen montiert. Diese Kühlvorrichtungen selbst sind mit Boden und Seitenwände des Gehäuses verbunden, was eine optimale Wärmeabfuhr ermöglicht. Dieses durchdachte Thermomanagement ermöglicht einen Betrieb ohne extern zugeführte Kühlflüssigkeit ausschließlich mittels Kontaktkühlung auch bei Umgebungstemperaturen bis 100°C.

Anwendungsbereiche

Brennstoff-
zellen
Stationäre
Batteriesysteme

Mobile elektrische Anwendungen

Brennstoffzellen-Applikationen:

Hier wird die Ausgangsspannung von einem Brennstoffzellen-Stack, also einer Reihe von Brennstoffzellen, in eine für den Anwender nutzbare Spannung gewandelt. Mit dieser nutzbaren Ausgangsspannung können Energie-speicher geladen oder die Inverter für Elektromotoren versorgt werden.

Stationäre Batteriesysteme:

Da sich die Klemmspannung von Batterien über ihren „State of Charge“, also ihres Ladezustandes, ändert, eignen sie sich nur bedingt als Spannungsquelle. Aus diesem Grund wird die Batteriespannung mittels eines DCDC-Wandlers auf die für die Applikation erforderliche Spannung gewandelt.

Mobile elektrische Anwendungen:

Um die Verluste in mobilen elektrischen Anwendungen zu minimieren werden zur Übertragung von elektrischer Energie hohe Spannungen verwendet. Gleichzeitig werden verschiedene Infotainmentsysteme aus Sicherheitsgründen mit einer für den Menschen unbedenklichen Spannung betrieben. Um dem gerecht zu werden, konvertiert ein HV-DCDC-Wandler die Hochvolt Spannung in die erforderliche ungefährliche Spannung.

©2020. Querom Elektronik GmbH